Rügen mit dem Fahrrad erleben ?>

Rügen mit dem Fahrrad erleben

Sellin und seine Umgebung sind dermaßen faszinierend, dass man einige Zeit einplanen muss, um die ganze Landschaft in seiner Faszination kennenzulernen. Das Radfahrernetz ist nach wie vor in Arbeit, es sind jedoch bereits viele Rundtouren auf gut ausgeschilderten Radwegen möglich. Da die Radwege nicht durchgehend über eine versiegelte Oberfläche verfügen, ist für diese Region ein Tourenrad dem Sportrad vorzuziehen.

Get Adobe Flash player

Das Mönchgut reicht für einen ganzen Urlaub
Eine Tour um den Selliner See ist landschaftlich besonders reizvoll. Neben der beruhigenden Seelandschaft lernt man dabei auch Altensien kennen, ein idyllisches kleines Dorf am See. Bei der Weiterfahrt lockt ein grandioser Ausblick über die weite Meerlandschaft zu einem Zwischenstopp.

Gerne nutzen Radfahrer die Gelegenheit, von der Fährstelle Baaber Beek Richtung Mönchgut überzusetzen. Das Ostseebad Sellin ist nicht nur ein idealer Platz für eine Übernachtung bei Radwanderungen, es ist auch das Tor zur seit Jahrhunderten gewachsenen Kulturlandschaft des Mönchgutes. Von Sellin aus gelangt man über das Ostseebad Baabe nach Göhren. Hier kann man im Heimatmuseum die Arbeitsbedingungen der Fischer, Lotsen und Bauern in der Vergangenheit studieren und sich über die traditionellen Mönchguter Trachten informieren.
Schnell werden Sie feststellen, dass ein Tag für die Erkundung vom Mönchgut nicht ausreicht, hinter jeder Kurve warten neue landschaftliche Eindrücke und Überraschungen auf Sie.

Strandvillen Rügen

Reizvoller Kontrast zwischen Bodden und Hühnengräbern

Eine äußerst interessante Route führt von Sellin aus über Altensien und Moritzdorf nach Seedorf. Nach einer ausgiebigen Rast am idyllischen Seglerhafen sollte man sich den romantischen kleinen Ort näher anschauen, bevor über die Brücke an der Lanckener Beek weiterfährt zu den Großsteingräbern bei Lancken Granitz. Hier lohnt sich ebenfalls ein kurzer Abstecher zur mittelalterlichen Kirche mit dem bereits 1522 geschnitzten Chorgestühl. Von hier aus sind weitere reizvolle Ziele, wie die ehemalige Fürstenresidenz Putbus oder Neu Reddevitz am Rügischen Bodden leicht erreichbar.

Rügen ist mehr als nur eine Insel
Auf der gesamten Insel kann man wochenlang Rundtouren mit dem Rad unternehmen, ohne dass man Wege doppelt fahren muss. So findet man z.B. im Westen Rügens schöne abgelegene Gutshäuser mit Ferienwohnungen, Kirchen und Wälder. Dabei lernt man immer wieder neue Schönheiten der Insel und interessante Sehenswürdigkeiten kennen.